Mittwoch, 26. Oktober 2011

Noch mehr Halloween Kostüme

Meine beiden Großen wollen zu Halloween die Großeltern erschrecken. Die Kostüme vom letzten Jahr sind natürlich längst UNCOOL, sodass neue her mussten. Mein Sohn will als Geist gehen. Also fix bei der Uroma ein altes weißes Bettlaken erbettelt und ich durfte die Geisteridee dann umsetzen.

Naja.... perfekt ist was anderes, aber auf die Schnelle.... (es ist übrigens inzwischen, obwohl ich den Kragen oben mit einem Zickzackstich versäubert habe, bereits deutlich weiter eingerissen.....grummel)


Meine Tochter wollte ein Spinnenkostüm. Da aber auch hier die Umsetzung in der Kürze der Zeit nicht wirklich viel Spielraum hatte, bekommt sie aus schwarzem Jersey eine AMELIE. Die kann nämlich nach Halloween verziert werden und dann durchaus noch alltagstauglich eingesetzt werden. Was mich am AMELIE-Schnitt übrigens am meisten begeistert: er ist in einer Stunde zugeschnitten, genäht und verziert. Für diese Amelie habe ich etwa 35 Minuten gebraucht.... bleiben 25 Minuten Zeit für "Schnickschnack".



Wenn ich das Foto mit der Strumpfhose und den Schuhen so sehe.... es könnte auch Beetlejuice sein ;)

Bis bald!

Dienstag, 25. Oktober 2011

Mein Halloween Kostüm Teil III (Fertigstellung)

Heute folgt der letzte Teil vom Kostüm, das Kürzen auf die richtige Länge und das Säumen. Da mein Kleid bodenlang werden soll, habe ich mir Hilfe zum markieren geholt. (Die liebe Helferin möchte lieber unerkannt bleiben, daher nur das Ergebnis mit dem passenden Werkzeug.


So sieht der obere Teil des Kleids in ausgebügelter Form aus.


Und so der gesäumte untere Teil.


Das Kleid noch einmal im Ganzen. Leider ist mein Spiegel hier zu klein, sodass ich das Kleid nur ohne Inhalt fotografieren konnte.


Es ist vollbracht. Halloween kann kommen. :) In diesem Sinne! Happy HALLOWEEN!

Bis bald!

Montag, 24. Oktober 2011

Mein Halloween Kostüm Teil II

Heute morgen ging es weiter. Zunächst wurde das Futter sortiert und zusammengenäht.


Dann schnell noch das Label eingenäht. Darf ruhig jeder wissen, dass ich das verbrochen habe ;-)


Das nachfolgende Bild hat übrigens Seltenheitswert. Ich hasse zusammenstecken. Sämtliche Seitennähte und alles, was bis hierher entstanden ist, wurde ohne Stecknadeln zusammengeführt. Beim Verstürzen des Oberteils ist aber akurates Arbeiten das A und O und daher hier der Beweis: ich habe gesteckt!


Jetzt wirds knifflig. Beim Verstürzen darf man nur bis etwa 4cm unterhalb der Trägerkante zunähen und im Anschluss werden die Träger dann durch die Gegenstücke gezogen. Sowas guckt man sich am Besten als Video an :-)


Der Reißverschluss sitzt und das Kleid passt (wenn auch noch nicht in der Länge). Das Foto ist leider unscharf geworden, da der Selbstauslöser und ich diverse Meinungsverschiedenheiten hatten.Aber man kann es erkennen ;-) .... mehr oder minder :-)


Feierabend für heute. Zum Abrunden brauche ich nämlich Hilfe, damit es auch ordentlich wird.


Morgen folgt dann hoffentlich die Fertigstellung.
Bis bald!

Sonntag, 23. Oktober 2011

Mein Halloween Kostüm Teil 1


Nachdem ich ja schon mit dem Joker-Kostüm die diesjährige Halloween-Näh-Aktion eingeleitet habe, steht nun mein Kostüm auf dem Programm. Ich "cheate" dieses Jahr und gehe als Morticia Addams, was mir doch recht leicht fallen sollte. Fehlt also nur noch das klassische lange schwarze Kleid und der Tango :)



Dieser Stoff fristet nun schon seit vielen Jahren sein Dasein in meinem Schrank, heute kommt er "unters Messer" oder besser gesagt unter die Schere.


Das Kleid besteht aus 7 durchgehenden Teilen und ist eine verlängerte Version von einem Kleid, das ich letztes Jahr bereits genäht habe (nicht, dass mir das irgendeinen Vorteil bringen würde, ich muss morgen trotzdem erst wieder Videos gucken, wie das noch gleich ging mit dem Träger verstürzen).


Die drei Vorderteile (das mittlere wird im Stoffbruch (rechts) zugeschnitten). Insgesamt habe ich bisher 4m Stoff verbraucht.


Als nächstes wird jedes Teil erstmal versäubert und wieder einmal bin ich froh und dankbar, eine Overlock zu besitzen. Die Seiten haben eine Länge von etwa 1,50m, da wäre ich ja bis Halloween nicht mal mit dem Versäubern fertig :-)


So sieht das mittlere Vorderteil aus, wenn es noch ungebügelt ist und frisch unter der Ovi hervorgeholt wird. Ganz schön lang ;-)


Die drei Vorderteile zusammen, aber auch noch nicht gebügelt, das mache ich erst morgen, wenn ich wieder wach bin.

Alle Teile zusammen, die von mir aus gesehen linke Seitennaht ist noch offen. Dort wird im nächsten Arbeitsgang der RV eingesetzt. Sitzt aber schon ganz gut.

Morgen früh geht's weiter.

Bis dann! Gute Nacht!

Im gestrigen Eintrag vergessen :)

Ich habe nämlich ein Geschenk mitgebracht bekommen von dem Besitzer des Joker-Kostüms :-) Aber seht selbst:


Vielen Dank, lieber Joker :-) Ich geh dann mal die Gemeinheiten im Stoff suchen.... was ich da wohl finde? ;-)

Bis bald!

Samstag, 22. Oktober 2011

Halloween Vorbereitungen

Heute habe ich eine meiner wenigen Auftragsarbeiten gemacht. Ziel war es, das Krankenschwesternkostüm vom Joker aus The Dark Knight möglichst originalgetreu widerzugeben.

Bei der Arbeit sind natürlich einige Fotos entstanden ;-)


Da mein "Auftraggeber" groß ist und nicht unbedingt in die Krankenschwesterkostüme von Burda passt (abgesehen davon, dass es Schnittmuster für Damen gewesen wären und diese nun mal nicht eins zu eins auf den männlichen Körper übertragbar sind) wurde kurzerhand ein passendes Hemd geopfert, um das Schnittmuster zu erstellen.


Da ich leider keinen Platz für einen Zuschneidetisch habe, wurde der Boden kurzerhand umfunktioniert. Die großen Flächen, die so leer aussehen sind in Wirklichkeit nicht leer, da das Hemd ja noch verlängert werden musste.


Das Ergebnis (nach insgesamt 6 Stunden Arbeit) kann sich doch sehen lassen, oder? Vorne auf dem Kleid fehlen noch zwei Taschen, die inzwischen angebracht sind, aber zum Zeitpunkt des Fotos noch nicht aufgenäht (geschweige denn angedacht) waren.


In Ermangelung eines weißen Reißverschlusses haben wir kurzerhand einen rosanen eingesetzt. Passt doch gut, oder? Die Hemdtasche darf natürlich nicht fehlen.


Ebensowenig die rosafarbenen Einfassstreifen am Kragen und am Ärmel.


Materialverbrauch (für ein knielanges Kostüm in Gr. 102): 2,20m weißer Baumwollstoff, 1,50m rosa Schrägband, 70cm Reißverschluss.

Jetzt kann Halloween für den Joker kommen :-)

Bis bald!

Samstag, 15. Oktober 2011

Happy Birthday

Wieder mal ein Jahr vorbei und eine liebe Freundin feiert ihren Geburtstag. Passend zur Tasche vom letzten Jahr gab es dieses Jahr eine kleine Geldbörse, die dann auch ein wenig gefüllt war :-)


Einmal in geschlossen.


Von Innen.


Die Rückseite, wenn es offen ist.

Bis bald!

Montag, 10. Oktober 2011

Mützchen aus Wollrest


Von den Häkelblumen im letzten Jahr hatte ich noch Wolle übrig und da es morgens, wenn der Krümel jetzt in den Kindergarten geht, noch recht frisch ist, habe ich mich mal wieder mit meinen Stricknadeln auseinandergesetzt und ein Mützchen gestrickt.

Ist leider aufgrund eines zu geringen Wollrestes zu klein und steht nun zur Verfügung. Hat jemand Interesse?
Umfang: 39-40cm
Höhe: 15cm
Wolle: Nimbus (Atelier Zitron)

Bis bald!

Samstag, 8. Oktober 2011

Nach der Sommerpause

Heute war ich endlich mal wieder einen ganzen Tag an meiner Nähmaschine. Naja gut, nicht einen ganzen Tag. Zuerst musste ich nämlich erstmal meinen Arbeitsbereich aufräumen, staubsaugen und dann 6m gewaschenen Stoff bügeln.

Dann ist aber auch einiges entstanden heute. Für meine Große gab es eine neue Hose aus Jeansstoff. Verziert mit Velour und Webbändern, zwei aufgesetzten Po-Taschen und einem Gummizug. Noch ist die Hose etwas lang, aber der nächste Wachstumsschub kommt bestimmt :-)

Aus dem Reststück Jeans habe ich dann die beiden Außenseiten für meine erste El Porto zugeschnitten, die ich nach dem Tutorial von klasse-klekse nähen möchte. Da die Tasche aber ausschließlich aus Reststücken bestehen soll, wird es erst beim nächsten Zuschneiden wieder weitergehen. Aber so habe ich am Ende hoffentlich ein schönes Erinnerungsstück an viele Nähprojekte :-)

Auf der Suche nach weiteren zu verarbeitenden Stoffstücken ist mir dann ein UFO (ein UnFertigesObjekt) in die Hände gefallen. Letztes Jahr habe ich für meine Große einen braunen Cordrock genäht und hatte für mich auch einen zugeschnitten (nach einem selbst erstellten Schnittmuster). Irgendwie war der Rock in Vergessenheit geraten und wurde dann heute kurzerhand fertig gestellt. Oben mit Gummizug und noch komplett ohne Verzierungen, aber schon tragbar :-) Mal sehen, was mir da noch schönes einfällt.

Beim Stöbern im Netz habe ich ein süßes und sehr einfach nachzunähendes Kuscheltierschnittmuster gefunden und für meinen Jüngsten diese Katze aus schwarzem Samt mit blauen Sternchenohren genäht. Da es schnell gehen sollte, hat "Katze" jetzt zwei unterschiedlich große Ohren und für das Sticken von Gesichtern sollte ich mir die Mühe machen, vorher aufzuzeichnen, was ich wo sticken will.

Meine beiden Großen wollen jetzt den passende Hasen haben, aber bitteschön in unterschiedlichen Farben. Na wenns mehr nicht ist ;-) Ich habe übrigens die Empfehlung beherzigt und direkt auf dem Schnittmuster genäht. Das hat die Sache extrem vereinfacht. Stichlänge 2mm ist sehr gut geeignet, damit klappt es gut mit den Rundungen.

Bilder gibts morgen, wenn das Licht wieder besser ist.

Bis bald!

Sonntag, 2. Oktober 2011

Wenn Webbandreste auf Kamsnaps treffen...

... oder wie bespaße ich 10 Kinder auf einem Kindergeburtstag? Ganz einfach. Man nehme einen Webbandrest, der um das Handgelenk eines Kindes passt, erhitze beide Enden des Webbands mit einem Feuerzeug, damit nichts ausfransen kann und füge an die Enden die Kam Snaps an.

Dadaaa! Fertig ist das individuelle Armband, das alle Kinder mit nach Hause nehmen durften. Muss ich erwähnen, dass die Erwachsenen auch wollten? :-)




Bis bald!