Dienstag, 13. März 2012

Zugeschnitten und versäubert ist alles. Die eigentliche Arbeit kann also losgehen.

Ich fange mit dem Unterrock an. Zunächst werden zwei Bahnen des Unterrocks rechts auf rechts zusammengenäht. Meine Einstellungen hierfür könnt Ihr auch an der Maschine ablesen. Ich verwende eine Stichlänge von 4mm.


Wenn die ersten beiden Rockbahnen zusammengenäht sind, werden nach und nach alle anderen Rockbahnen zusammengenäht.


So sieht es aus, wenn acht Bahnen zusammenhängen und noch nicht gebügelt sind. Jetzt werden die Nahtzugaben auseinander gebügelt und dann die letzte Naht geschlossen. Wenn das erledigt ist, wird mit den Rockbahnen des Oberstoffs ebenso verfahren.


Der letzte Schritt für heute: ich fasse Oberstoff und Futter zusammen. Dafür lege ich die RECHTE Seite des Futters auf die LINKE Seite des Oberstoffs und nähe auf der Versäuberung beide Teile zusammen. Das hat den Vorteil, dass der Futterstoff hinterher gut durch die Löcher schimmert.


Ich achte darauf, dass die Teile am Ende genau übereinander liegen. Wenn dabei der Oberstoff ein wenig faltig wird, macht das nichts, da das Oberteil der ELODIE später gerafft wird.


Fertig! Oberstoff und Futter hängen zusammen. Die kleinen Falten unten stören uns dabei nicht weiter. Das wird später eh gerafft.


Im nächsten Teil werden dann die Ärmel an die Vorder- und Rückseite genäht und das Oberteil gerafft.

Bis bald!

Montag, 12. März 2012

Das Probekleid Teil I - Meine Version von ELODIE

Die Kommunion rückt näher und so langsam geht es los. Heute wurden alle 22 Teile des Probekleids zugeschnitten und versäubert. Beim Zuschneiden habe ich die Idee von pia-gioia übernommen und es klappt wirklich fantastisch gut.

Meine Verarbeitung wird sich von ihrer unterscheiden, da ich das Kleid größtenteils (bis auf die Ärmel) zweilagig nähe, aber ich werde ganz viele Fotos erstellen und eine Anleitung schreiben.

Hier die Fotos vom Zuschneiden und Versäubern:


Die Rockbahnen der ELODIE werden bei mir nicht ganz so breit zugeschnitten wie eigentlich vorgesehen. Dies hat zwei Gründe:

zum ersten ist meine Tochter schon recht groß (und das Kleid wird eher lang, also bis zur Mitte der Wade), da wäre ein derartig weitschwingender Rock noch schwerer als das Kleid so schon wird. Zur Erinnerung: es handelt sich hier um 2 Lagen (insgesamt gut 4m) Baumwolle.

zweitens passten so zwei Rockteile nebeneinander (wenn auch seitenverkehrt) auf eine halbe Stoffbahn (70cm breit) und ich habe deutlich weniger Verschnitt ;-)


Alle Teile wurden nach dem Zuschnitt mit meiner Overlock versäubert. Beim nächsten Mal (jetzt weiß ich ja, dass der Schnitt passt, wenn das Kleid fertig ist) werde ich weniger Nahtzugabe hinzugeben und direkt im ersten Durchgang versäubern und zusammennähen. Das spart doch einiges an Zeit. Dann wurde alles gebügelt. Genäht wird dann morgen.


Noch einmal die beiden Teile (Oberstoff und Futter) für das Oberteil.

Bis bald!

Donnerstag, 1. März 2012

Stichtag 15. April - Weißer Sonntag


Kommunion die Erste

Meine Tochter geht dieses Jahr zur Erstkommunion und wie sollte es anders sein, es muss ein Kleid her :) Der Schnitt war schnell gefunden, es wird eine Elodie, aber mit einigen Veränderungen meinerseits.

1. Der Rock wird nicht so weitschwingend genäht
2. Das Kleid wird annähernd bodenlang
3. Die Passe wird etwas vergrößert, da sie schon recht groß ist und alles andere nicht aussieht.

Der Stoff ist besorgt, das Schnittmuster erstellt und jetzt gehts zunächst mal an ein Probekleid (1. und 2. werden hier nicht verändert bzw nicht so gravierend) um zu sehen wie der Schnitt insgesamt sitzt.

Hier ein paar Fotos vom Stoff (Probekleid und Kommunionkleid):

Kommunionkleid: cremefarbene Dupionseide


Probekleid: schwarze Lochspitze und rotes Futter (beides 100% Baumwolle)



Bis bald!